Familiengespräche - Vom Streit zur Lösung

Gespräche innerhalb der Familie über Probleme finden zum Teil erst dann statt, wenn diese so groß sind, dass sie nicht mehr ignoriert werden können. In dieser Situation ist es oft kaum noch möglich, zu einer Lösung zu gelangen. Zugleich wird sich selten Zeit dafür genommen, positive Aspekte und Entwicklungen zu benennen, die das Klima in der Familie verbessern, und dadurch eine Problemlösung deutlich erleichtern. Zusätzlich gibt es vielleicht noch unausgesprochene Erwartungen und Wünsche aneinander, die die Probleme noch zusätzlich verstärken.

Familiengespräche können auch dann hilfreich sein, wenn Konflikte durch eine unklare Kommunikation noch verstärkt werden. In den Familiengesprächen werden die Betroffenen durch das Erlernen klarer Gesprächs- und Handlungsbotschaften von uns unterstützt.

Ziele

Familiengespräche stärken die Eltern- und Erziehungskompetenz. Paare lernen sich selbst zu helfen. Die Familie verbessert ihre Kommunikation und es entsteht Klarheit darüber, welche Beziehungsmuster und deren Dynamik, Kommunikationsprobleme verursachen.

Inhalte

Unser Angebot bietet Familien, Eltern oder Alleinerziehende bis ca. zehn Gespräche an, die von ausgebildeten Familientherapeuten begleitet werden. Die Inhalte und Bedürfnisse werden in der Regel individuell auf die familiäre Situation abgestimmt. Grundsätzlich werden familiäre Strukturen geklärt und Verantwortungen und Rollen sichtbar gemacht. Absprachen, Regeln und Grenzen werden erarbeitet und Konflikte konkret betrachtet.

Kooperation

Der Zugang erfolgt über alle Institutionen, die mit Familien Kontakt haben. Insbesondere durch die Allgemeinen Sozialen Dienste Osdorf, Lurup und Elbvororte, aber auch durch Schulen oder Kindertageseinrichtungen der jeweiligen Stadtteile. Möglich ist natürlich auch die direkte Kontaktaufnahme der Familien zu unserem Angebot.

Zudem arbeiten wir je nach Bedarf mit unterschiedlichen Institutionen wie Schule, Kinder- und Jugendlichenpsychiatern und –therapeuten zusammen.

A.M.A.e.V. und der Landesbetrieb Erziehung und Beratung (LEB) haben dieses Angebot entwickelt und führen es gemeinsam durch.

Das Angebot wird vom Jugendamt Altona finanziert und kann daher kostenfrei genutzt werden.

Thomas Heitmann
Systemischer Familientherapeut (DGSF)
Dipl.-Sozialpädagoge
Marte Meo Practitioner
Telefon: 88 13 07 60 (ab ca. 15.8.2018: 42515 – 34 62
E-Mail: ambulantehilfen-bahrenfelderchaussee@leb.hamburg.de
Diplom Psychologin Elena Tsareva

Elena Tsareva

Systemische Paar- und Familientherapeutin Sozialtherapeutin

040.800 10 723